Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

  1. Alle Angebote, Kaufverträge und Dienstleistungsverträge aufgrund von Bestellungen unserer Kunden über die Webseite von beFutri – Ernährungscoaching Thomas Killinger (nachfolgend „wir“, „Anbieter“) www.befutri.de (nachfolgend „Website“), sowie Kaufverträge und Dienstleistungsverträge, die per Telefon oder auf postalischem Weg geschlossen werden, unterliegen ausschließlich diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“).
  2. Das Angebot des Anbieters richtet sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmer (nachfolgend „Kunde/n“).
    1. Ein „Verbraucher“ ist jede natürliche Person, die den Vertrag zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches – BGB).
    2. Ein „Unternehmer“ ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 Abs. 1 BGB).
  3. Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung, auch wenn wir ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widersprechen.

2. Vertragsschluss

  1. Die Angebote des Anbieters sind freibleibend. Insbesondere sind die auf der Website bereitgehaltenen Informationen in Bezug auf freie Kursplätze/ Kurstermine unverbindlich und stellen insoweit kein verbindliches Angebot im Sinne des § 145 BGB dar.
  2. Kursanmeldungen oder Buchungen von sonstigen Produkten des Kunden sind verbindlich im Sinne des § 145 BGB. Die Anmeldung kann schriftlich per Brief, via E-Mail oder über das Buchungsportal der Website erfolgen.
  3. Damit ein Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Kunden zustande kommt, muss der Anbieter das Angebot in Form von einer Rechnung und Buchungsbestätigung annehmen. Der Anbieter kann das Angebot innerhalb von sieben Tagen annehmen. Sollte ein Angebot vom Anbieter abgelehnt werden und es wurde bereits Zahlungen vorgenommen, so werden diese innerhalb von 7 Tagen rückabgewickelt.
  4. Der Kunde erklärt sich, unabhängig von der Form seiner Buchung damit einverstanden, dass Rechnungen ihm gegenüber in elektronischer Form (via E-Mail) gestellt werden.
  5. Die Anmeldung begründet nach Annahme durch den Anbieter einen Dienstleistungsvertrag zur Durchführung oder Bereitstellung des gebuchten Produkts, gemäß der jeweiligen Detailbeschreibung des gebuchten Produkts.
  6. Sofern nicht anders in der Detailbeschreibung des gebuchten Produkts angegeben, ist der Anbieter nur zur Durchführung oder Bereitstellung des gebuchten Produkts verpflichtet. Nicht vom Anbieter übernommen werden eventuelle Anfahrt, Übernachtung , Verpflegung oder sonstige anfallende Kosten.
  7. Bei digitalen Gütern räumt der Anbieter dem Kunden ein nicht ausschließliches, örtlich und zeitlich unbeschränktes Recht ein, die überlassenen digitalen Inhalte zu privaten oder zu geschäftlichen Zwecken zu nutzen. Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte, sowie eine Vervielfältigung für Dritte ist nicht gestattet, sofern keine Erlaubnis seitens des Verkäufers erteilt wurde.

3. Widerrufsrecht

1. Widerrufsrecht

    1. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des §13 BGB hat er das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

    1. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

 

    1. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (beFutri – Ernährungscoaching Thomas Killinger, Alleenstrasse 8, 71638 Ludwigsburg, Telefon: 0171 44231817, E-Mail: kontakt@befutri.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

    1. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

    1. Folgen des Widerrufs.

 

    1. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Falle werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

    1. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

    1. Ende der Widerrufsbelehrung

2. Muster für das Widerrufsformular

    1. Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.

 

    1. An beFutri – Ernährungscoaching Thomas Killinger, Alleenstrasse 8, 71638 Ludwigsburg, Telefon: 0171 44231817, E-Mail: kontakt@befutri.de

 

    1. Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

      • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
      • Name des/der Verbraucher(s)
      • Anschrift des/der Verbraucher(s)
      • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
      • Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

4. Zahlungsbedingungen, Abtretung, Fälligkeit

      1. Die Leistungen sind der Kleinunternehmerregelung gemäß §19 UstG ohne MwSt.
      2. Der Kaufpreis wird sofort mit Bestellung fällig.
      3. Ist der Kunde ein Verbraucher nach §1 Absatz 2 (i) dieser AGB steht ihm als Buchungsart nur die Buchung über das Buchungsportal der Website zur Verfügung. Bucht der Kunde über das Buchungsportal der Website erfolgt die Abbuchung gemäß nachstehemden Absatz 4 durch PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A..
      4. Abtretung der Forderungen – Wenn der Kunde über das Onlineportal bucht, tritt der Anbieter die durch diesen Vertragsschluss zustehende Forderung an PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. ab. Diese wird die Forderung sodann beim Kunden einziehen. Mit der Buchung über das Buchungsportal stimmt der Kunde der Einziehung von PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. zu.
      5. Ist der Kunde ein Unternehmer nach §1 Absatz 2 (i) dieser AGB stehen ihm die anderweitigen Buchungsarten nach §1 Absatz 1 dieser AGB zur Verfügung. Zahlungsart bei einer anderweitigen Buchungsart nach §1 Absatz 1 dieser AGB ist die Zahlung per Überweisung nach Rechnungsstellung. Die Zahlung muss binnen 30 Tagen ab Rechnungsdatum auf das in der Rechnung angegebene Konto erfolgen. Maßgeblich ist dabei das Datum des Zahlungseinganges. Eine Barzahlung ist nicht möglich.

5. Rücktrittsrecht

      1. Ist ein Seminar Gegenstand des Vertrags, so ist nach Ablauf der Widerrufsfrist und vor Beginn des Seminars der Rücktritt jederzeit möglich, jedoch nur unter den nachfolgenden Bedingungen.
      2. Der Kunde kann bis 60 Tage vor Kursbeginn ohne Zahlung vom Vertrag zurückzutreten. Etwaige bereits erbrachte Leistungen sind wechselseitig binnen 30 Tagen zu erstatten. Maßgeblich für die Berechnung der Frist ist der Zugang der Erklärung bei dem Anbieter. Der Kunde ist berechtigt, vom 59. bis 31. Tag vor dem Kursbeginn gegen Zahlung einer Stornogebühr von 25% des Kurspreises vom Vertrag zurückzutreten. Bei einer Stornierung vom 30. Tag bis 15. Tag vor Kursbeginn wird 50% der Kursgebühr fällig. Bei einer Stornierung vom 14. Tag bis 7. Tag vor Kursbeginn wird 75% der Kursgebühr fällig. Bei Stornierung ab dem 6. Kalendertage vor Kursbeginn werden 90 % der Kursgebühr fällig.
      3. Rücktritte bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Hierbei gilt die Übermittlung nur dann als wirksam, soweit diese z. B. per Post versandter Brief oder E-Mail erfolgt. Die Stornogebühr wird nach Erhalt der Stornorechnung sofort zur Zahlung fällig. Hat bereits eine Zahlung des Kunden stattgefunden, so wird die Stornogebühr verrechnet.

6. Änderung von Terminen, Seminarorten, Referenten oder Inhalten, sowie Absage von Seminaren.

      1. Der Anbieter behält sich die Änderungen der ausgeschriebenen Termine, des Seminarortes, des Programm- und Zeitablaufes sowie der Referenten vor. Unter Wahrung des Gesamtcharakters und der Qualität der angebotenen Leistungen behält sich der Anbieter auch die Anpassung von Lehrinhalten vor, soweit die Anpassung unter Abwägung der Interessen des Kunden zumutbar ist und hiermit keine wesentlichen Änderungen der vereinbarten Leistungsinhalte verbunden sind.
        Diese Änderungen führen auf Seiten des Kunden weder zu einem Rücktritts-, noch zu einem Minderungsrecht.
        Ebenso ist die ersatzlose Streichung von Seminaren bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Krankheit bzw. Ausfall der Referenten vorbehalten.
      2. Die bereits entrichtete Seminargebühr wird im Falle des Seminarausfalles zurückerstattet. Weitergehende Ersatzansprüche werden in den in Absatz 1 genannten Fällen ausgeschlossen.
      3. Die Teilnehmer werden im Falle von absehbaren Seminarausfällen oder Seminarortwechseln so rechtzeitig wie möglich informiert. Dies ist bei der Buchung von Unterkünften sowie von Flug- oder Bahntickets zu beachten. Vom Kunden sind bei der Buchung Möglichkeiten einer kurzfristigen Kontaktaufnahme (Email oder Telefonnummer) anzugeben, unter der er in dringenden Fällen (Absagen, Terminänderungen, Lehrgangsortwechsel etc.) erreichbar ist. Sollten diese nicht oder falsch angegeben werden, ist der Anbieter nicht für daraus entstehende Schäden haftbar.
      4. Der Anbieter haftet nicht für Schadensersatz wegen Nichterfüllung oder für sonstige Schäden, die durch die Absage eines Lehrganges, einzelner Termine oder einen Referentenwechsel entstehen.

7. Online-Wrap-Up

      1. Das Online-Wrap-Up ist eine persönliche Web-Konferenz mit Thomas Killinger im Anschluss an das Seminar.
      2. Die Dauer beträgt maximal 60 Minuten und wird mit dem Web-Konferenz-Anbieter Zoom Video Communications, Inc. durchgeführt. Der Kunde erklärt sich mit den Nutzungsbedingungen von Zoom Video Communications, Inc. einverstanden, sofern er das Online-Wrap-Up in Anspruch nimmt.
      3. Sollte der Kunde das Online-Wrap-Up in Anspruch nehmen, muss er alle hierfür erforderlichen technischen Voraussetzungen auf eigene Kosten erfüllen. Insbesondere hat er die Kosten für einen Internetzugang und etwaig entstehende Verbindungskosten selbst zu tragen; diese sind nicht in den Leistungen des Seminarpakets inbegriffen. Die technischen Voraussetzungen kann er im nachfolgenden Link nachlesen: https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362023-Systemanforderungen-f%C3%BCr-PC-Mac-und-Linux
      4. Der Termin wird separat nach dem Seminar mit dem Kunden vereinbart. Der Anbieter wird sich in dieser Sache mit dem Kunden in Verbindung setzen. Der Termin sollte etwa 2-3 Wochen nach dem Seminar stattfinden. Sofern in dem gebuchten Seminarpaket mehrere Termine enthalten sind, werden diese nacheinander vereinbart.
      5. Der Inhalt des Online-Wrap-Ups wird ebenfalls separat besprochen und individuell auf den Kunden angepasst.
      6. Wird ein Termin vereinbart und nicht innerhalb der letzten 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt oder geändert, verfällt der Termin ersatzlos zu Lasten des Kunden.
      7. Konnte trotz mehrfacher Versuche seitens des Anbieters, kein oder nicht alle Termine mit dem Kunden innerhalb von einer 3-Monatsfrist nach dem Seminar abgehalten werden, so verfallen die Online-Wrap-Up-Termine ersatzlos zu Lasten des Kunden.

8. Regelungen zur „Geld-Zurück-Garantie“

      1. Sofern Sie als Kunde mit der vom Anbieter erbrachten Leistung nicht zufrieden sind, haben Sie das Recht, die von Ihnen gezahlte Kursgebühr bis zur Mittagspause des ersten Tages des futriBasics-BusyDays Seminars ohne Angabe von Gründen zurück zu verlangen („Geld-Zurück-Garantie“). Um von der „Geld-Zurück-Garantie“ Gebrauch zu machen, müssen Sie bis spätestens zum Ende der Mittagspause des ersten Seminartages dem Seminarleiter mündlich und schriftlich mitteilen, dass Sie die von Ihnen geleistete Kursgebühr zurückverlangen, und zwar unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse, des Seminartages und Ihrer Kontoverbindungsdaten. Zu diesem Zeitpunkt endet Ihr Vertragsverhältnis und die Teilnahmeberechtigung am Seminar, sowie die sonstigen durch die Vertragsschließung gebuchten Leistungen und Dienste. Erhaltene Inhalte oder Dokumente sind zurückzugeben. Die Vergütung wird innerhalb von 14 Tagen rückabgewickelt.
      2. Diese „Geld-Zurück-Garantie“ gilt unabhängig und losgelöst von dem bestehenden gesetzlichen Widerrufsrecht.
      3. Der Anspruch auf die „Geld-Zurück-Garantie“ setzt voraus, dass der Teilnehmer pünktlich zur Veranstaltung erscheint und mit der Teilnahme beginnt. Bei Nichterscheinen bzw. verspätetem Erscheinen besteht kein Anspruch auf die „Geld-Zurück-Garantie“.

9. Regelungen zur „Bring-A-Friend-Aktion“

      1. Voraussetzungen, um die „Bring-A-Friend-Aktion“ in Anspruch nehmen zu können sind: (a) Der Kunde muss gemeinsam mit einem zweiten Kunden sich zu einem Seminar anmelden. (b) Das Seminarpaket ist dabei nicht relevant. Ebenfalls können zwei verschiedene Seminarpakete gebucht werden. (c) Die Aktion ist auf zwei Personen beschränkt. (d) Keiner der beiden Kunden darf seinen Vertrag mit dem Anbieter widerrufen oder von der „Geld-Zurück-Garantie“ Gebrauch machen.
      2. Sind die Voraussetzungen zur „Bring-A-Friend-Aktion“ erfüllt, so erhalten beide Kunden jeweils einen Nachlass von 50€ auf das gebuchte Seminarpaket. Der Nachlass wird entweder sofort bei der Buchung gewährt oder innerhalb von 14 Tagen rückabgewickelt. Es kann erforderlich sein, dass die Kunden Ihre Kontoverbindungsdaten für eine entsprechende Rückabwicklung übermitteln müssen.
      3. Widerruft einer der beiden Kunden seinen Vertrag oder macht von der „Geld-Zurück-Garantie“ Gebrauch, so erlischt der Anspruch auf einen Nachlass für beide Kunden rückwirkend. Bereits verrechnete Nachlässe sind innerhalb von 7 Tagen an den Anbieter zurück zu zahlen. Der Anbieter behält sich das Recht vor, den Nachlass mit der zurück zu zahlenden Kursgebühr zu verrechnen.

10. Seminarmaterialien, Haftungsausschluss

      1. Die Aushändigung der Seminarmaterialien erfolgt während des Seminars.
      2. Der Anbieter übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit oder Richtigkeit der ausgehändigten Materialien und vermittelten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Anbieter, unabhängig davon ob materieller oder ideeller Art, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der ausgehändigten Materialien und vermittelten Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und/oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

11. Bestimmungen für Gutscheine

      1. Der Versand des Gutscheines erfolgt entweder postalisch oder per E-Mail. Die Bestellung wird üblicherweise am nächsten Werktag versandt.
      2. Der Gutschein bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Entgeltes und bis zur Aktivierung (Freischaltung) wertlos.
      3. Gutscheine sind unpersönlich und übertragbar, sofern sie nicht ausdrücklich auf eine bestimmte Person eingeschränkt wurden.
      4. Bei Verlust oder Diebstahl wird der Gutschein nicht ersetzt. Wir haften nicht für gestohlene oder verlorene Gutscheine.
      5. Gutscheine können nicht bar ausbezahlt werden.
      6. Gutscheine sind in dem Kalenderjahr, in dem sie gekauft wurden und in dem darauffolgenden Kalenderjahr gültig und können auch bei Preisänderungen ohne Zuzahlung für entsprechende Leistungen eingelöst werden, die innerhalb dieses Zeitraumes beginnen. Nach Ablauf dieser Frist können sie bis spätestens fünf Jahre ab dem Kaufdatum weiterhin eingelöst werden, jedoch ist dann im Falle von Preiserhöhungen eine Zuzahlung in Höhe der Differenz zum Kaufpreis des Gutscheines zu leisten.
      7. Im Falle einer Veranstaltungsabsage gemäß Punkt 6 wird ein neuer Gutschein in entsprechender Höhe ausgestellt.
      8. Für die mit Gutscheinen bezahlten Waren bzw. Dienstleistungen gelten diese AGB.

12. Urheberrecht

      1. Der Anbieter behält sich alle Rechte für sämtliche Unterlagen vor. Diese dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung von Dritten weiterverwendet werden. Die Vervielfältigung, Verbreitung und Weitergabe durch Dritte ist nicht gestattet.
      2. Der Kunde willigt ein, dass Fotos und Videos, die während eines Seminars gemacht werden, vom Anbieter für Zwecke der Veröffentlichung (Website, Social-Media-Kanäle des Anbieters) und Werbung verwendet werden darf.

13. Datenschutz

Die personenbezogenen Daten werden unter Beachtung des Datenschutzgesetzes gespeichert und vertraulich behandelt. Der Kunde willigt den Datenschutzbestimmungen des Anbieters ein. Diese sind auf der Website des Anbieters zu finden.

14. Haftung

      1. Der Anbieter haftet nur bei eigenem Verschulden, sowie bei Verschulden seiner gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen (nicht jedoch für freie Mitarbeiter), und zwar nach Maßgabe der folgenden Regelungen.
      2. Für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig durch den Anbieter bzw. durch gesetzliche Vertreter oder leitende Angestellte des Anbieters herbeigeführt werden, sowie bei Arglist und im Fall von Personenschäden haftet der Anbieter unbeschränkt.
      3. Für Schäden, die von einfachen Erfüllungsgehilfen des Anbieters vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden, haftet dieser begrenzt auf die Schäden, die bei Vertragsschluss typisch und vorhersehbar sind.
      4. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Anbieter, sofern er eine Pflicht verletzt, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist („Kardinalpflicht“). Im Übrigen ist die Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden ausgeschlossen.
      5. Für Schäden, die durch die nicht sach- und fachgerechte Ausübung von Anwendungsdemonstrationen und Übungen zwischen den Kunden entstehen, haftet der Anbieter lediglich im Rahmen der vorbenannten Haftungsregelungen. Der Kunde handelt insoweit auf eigene Gefahr und Risiko. Für ausreichende Versicherung trägt der Kursteilnehmer selbst Sorge.
      6. Bei Seminaren haftet der Kunde selbst für Privateigentum. Bei Diebstahl, Beschädigung und Verlust von Gegenständen kann der Anbieter nicht haftbar gemacht werden.

15. Schlussbestimmungen

      1. Änderungen oder Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform.
      2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem ein Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.
      3. Soweit ein Kunde bei Abschluss des Vertrages seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatte und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung verlegt hat oder seinen Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Geschäftssitz des Anbieters.
      4. Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Anbieters.
      5. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.
Stand: 28.09.2018
Auf die Warteliste Ich schreibe Dir automatisch eine E-Mail, sobald das Seminar verfügbar ist.
Email Ich behandle Deine Daten vertraulich. Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung.